Solare Ladestation zur Armutsbekämpfung in Zentralamerika

Lieber Besucher,

wir freuen uns über Ihr Interesse und wollen Ihnen hier in Kürze vorstellen, was sich hinter SalvaSol verbirgt und wie Sie einen Beitrag zur Armutsbekämpfung und sozialen Integration in Mittelamerika leisten können.

 

Die Ausgangslage

Vor über vier Jahren haben wir eine anfangs lose Idee in die Wirklichkeit umgesetzt:

  • Wir wollten etwas zur Armutsbekämpfung in Mittelamerika beitragen, indem wir ein Produkt schaffen, dass sich innerhalb nur eines Jahres selbst finanziert und den Menschen eine ganz neue Lebensqualität schenkt
  • Wir wollten ein Produkt schaffen, dass umweltfreundlich ist und auf erneuerbaren Energien basiert
  • Wir wollten das Produkt nicht verschenken, sondern mit unserer Idee sogar noch lokale Arbeitsplätze schaffen
  • Wir wollten behinderte Menschen in den Produktionsprozess integrieren, so dass sie über eine sinnvolle Tätigkeit zum Familieneinkommen beitragen können und somit mehr Respekt in der Gesellschaft erfahren
  • Wir wollten der Idee einen unternehmerischen Rahmen geben, um ein sozial verantwortliches Unternehmen als Vorbild für andere zu schaffen

 

Das Produkt

357SalvaSol Básico ist eine solare Ladestation und mobile LED-Lampe, die mit einem kleinen 5 Watt-Photovoltaik Modul geladen wird. Das Produkt bietet neben bis zu 15 Stunden Licht in 2 Stufen auch einen Anschluss für ein kleines Transistorradio (Zugang zu Information), einen Anschluss um jedwedes Handy zu laden (Kommunikation) sowie eine Möglichkeit Akku-Batterien des Typs AA und AAA wiederaufzuladen.

SalvaSol Básico wird nur als Set verkauft, welches neben dem Hauptprodukt (2) folgende Komponenten umfasst: ein 5-W Photovoltaik-Modul (1), ein Transistorradio mit Kabel (3), ein Multi-Adapter-Kabel zum Handyladen (4), 2 wiederaufladbare Akku-Batterien Typ AA (6), eine kleine Taschenlampe (5) sowie eine Transporttasche für Produkt und Zubehör (nicht abgebildet).

Das Hauptprodukt sowie die Transporttasche werden unter umfangreicher Mitarbeit von geistig behinderten Menschen produziert.

 

Vorteile des Produktes356

Da das Produkt nur als Kit mit umfangreichen Zubehör verkauft wird, sparen die Nutzer - in der Regel ländliche Haushalte ohne Strom in ärmsten Verhältnissen – auf einen Schlag alle bisherigen Kosten für

  1. Kerzen oder Kerosin zur Beleuchtung (ca. 12-15 US$ im Monat)
  2. Handyladen in der Stadt / nächstem Dorf (ca. 2-4 US$ im Monat), oft verbunden mit langem Fußmarsch
  3. Wegwerf-Batterien für Radio und Taschenlampen (ca. 2-4 US$ im Monat)

Darüber hinaus

  • steigt die schulische Leistung der Kinder in den Haushalten nachweislich um ein Vielfaches an – durch verbessertes Licht und Informationen aus dem Radio
  • können die Familien ihre landwirtschaftlichen Produkte besser vermarkten, da sie ihr Handy immer geladen haben und nicht erst stundenlang zur nächsten Ortschaft mit Strom laufen müssen
  • verbessern sich nachhaltig Augen- und Atemwegserkrankungen – durch den Ersatz von rauchverursachenden Kerosinlampen und Kerzen
  • werden keine giftigen Einwegbatterien mehr in der Natur "entsorgt"
  • können die Familien besser über sich nähernden Unwetter und sonstige Katastrophen informiert werden (Radio)

 

Unser Unternehmen und unsere Mitarbeiter mit geistiger Behinderung

Das Unternehmen SalvaSol mit Sitz in San Salvador wurde von zwei deutschen Ingenieuren gegründet, die in El Salvador leben. Beide arbeiten ehrenamtlich für die Firma und verfolgen keinerlei wirtschaftliches Interesse an der Firma. Das Ziel ist möglichst vielen armen Familien in Mittelamerika mit dem aktuellen Produkt zu helfen und möglichst viele Menschen mit geistiger Behinderung in Lohn und Brot zu bekommen. Wir wollen auch kein Verein oder NGO sein, sondern haben bewusst ein Unternehmen gegründet, um den Menschen zu signalisieren, dass Armutsbekämpfung und soziale Integration kein Widerspruch zu einem marktwirtschaftlich orientiertem Unternehmen sein muss.

359360358

Heute beschäftigen wir 4 feste Mitarbeiter  - darunter ein Mitarbeiter mit geistiger Behinderung. Zusätzlich beschäftigen wir indirekt durch Auftragsarbeiten für eine Behindertenwerkstatt 10 weitere jugendliche Mitarbeiter mit geistiger Behinderung . Etwa die Hälfte der Jugendlichen arbeitet dabei in der Nähwerkstatt, wo die Transporttaschen für SalvaSol Basico genäht werden. An unserem Hauptprodukt arbeitet die andere Hälfte der Jugendlichen in allen Arbeitsschritten - von Lötarbeiten über Qualitätskontrolle bis hin zu Verpackung und Marketing. Die Jugendlichen werden für ihre Arbeit von uns bezahlt und tragen damit zum Familieneinkommen bei, sind dadurch sehr stolz und werden deutlich besser in der Gesellschaft integriert und respektiert.

Um einen besseren Eindruck von unserem Projekt zu bekommen, können Sie sich gern folgendes Video anschauen, auf Spanisch mit deutschen Untertiteln:

http://www.youtube.com/watch?v=NfPEhUScPbA

 

Was kostet das Produkt und wie finanzieren es die armen Familien?

Das Produkt kostet mit allem Zubehör etwa 130 Euro (165 US$) und ermöglich den Familien eine Ersparnis an Kerosin, Kerzen, Handyladen und Batterien von etwa 15 bis 20 US$ im Monat. Wir haben eine Kooperation mit einer lokalen Bank in El Salvador, die für 10 % Jahreszins einen Mikrokredit für all diejenigen Familien anbietet, die keine 165 US$ bezahlen können. Die monatliche Rate beläuft sich somit auf 12 bis 14 US$ und liegt damit deutlich unter den bisherigen Kosten der armen Familien für „Energie“.

Wir versuchen generell den bedürftigen Familien keine Produkte „zu schenken“, so dass die Würde der Menschen gewahrt wird und das Gefühl aufkommt, dass das Produkt „selbst finanziert“ wurde. Dies ist sehr wichtig im Hinblick auf Pflege des Produktes und eines jährlich anstehenden Batterietausches (8 US$). Wenn die Familien keinen Beitrag leisten würden, werden die Produkte oft schlecht behandelt oder direkt weiterverkauft.

Deshalb begrüßen wir verantwortungsbewußte Spender, die helfen möchten, aber wie wir die Philosophie verfolgen, dass die Menschen einen Eigenbeitrag leisten müssen.

 

Wie können Sie helfen?

Um unseren oben erwähnten Ausführungen gerecht zu werden, haben wir eine Möglichkeit geschaffen ein Produkt zu „2/3“ bzw. zwei Produkte zu „1/3“ zu sponsern und damit für eine bzw. zwei arme Familie teilzufinanzieren.
Allen Familien, die keinen Mikrokredit bekommen können, versuchen wir mit einer 2/3-Spende zu helfen. Das andere Drittel wird von genannter armer Familie aufgebracht. Da viele Familie in Mittelamerika mit einem Einkommen von 2 US$ por Tag oder weniger leben müssen, ist ein Eigenanteil von 55 US$ schon gewaltig hoch (ein Monatseinkommen) sichert aber den bewussten und schonenden Umgang mit dem Produkt.
In anderen Fällen ist es den Familien zwar möglich einen Mikrokredit zu bekommen, jedoch sind die Familien so arm, dass wir mit einer 1/3 Spende den Mikrokredit reduzieren möchten. In diesen Fällen sichert die monatliche Rückzahlung des Mikrokredits an die Partnerbank den bewussten und schonenden Umgang mit dem Produkt.

Der 2/3-Sponsoring-Kauf (110 US$) kann über unsere Internetseite getätigt werden:

Klicken Sie hier um zum Bezahlsystem 2CheckOut zu gelangen, wo Sie Ihren Sponsoring-Kauf abschließen können. 354

Nach dem Bestellungseingang, suchen wir eine  geeignete Familie für „Ihre Ladestation SalvaSol Basico“.  Sobald die Familie ihren „Eigenanteil“ geleistet hat oder einen „geförderten“ Mikrokredit bekommt, wird das Produkt übergeben und eine kleine Schulung zur Installation und Betrieb abgehalten. Sie erhalten von uns selbstverständlich im Anschluss einen Kurzbericht zur begünstigten Familie und ihrer Lebensbedingungen.

Selbstverständlich können Sie auch für unserer Mitarbeiter mit geistiger Behinderung eine Patenschaft für einen Monat oder länger übernehmen – oder einfach unsere Initiative mit einer zweckungebundenen Spende unterstützen. Sprechen Sie uns hierfür einfach direkt an.

Bitte beachten: Wir sind ein sozial orientiertes Unternehmen, können somit keine Spendenquittungen oder Ähnliches ausstellen. Jedoch sichern wir Ihnen zu, dass 100% ihrer Gelder für den Kauf des Produktes verwendet werden und damit nicht nur armen Familien ein neues Leben ermöglichen, sondern auch einen Beitrag zur gesellschaftlichen Integration geistig behinderter Menschen in Mittelamerika leisten.

 

Dafür stehen wir mit unserem Namen

Rainer Mutschler-Burghard und Alexander Wolf

 

Sollten Sie Zweifel haben oder mehr Informationen benötigen, rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine Email: info@salvasol.com.

Das Produkt

SalvaSol Básico ist eine solare Ladestation und mobile LED-Lampe, die mit einem kleinen 5 Watt-Photovoltaik Modul geladen wird. Das Produkt bietet neben bis zu 15 Stunden Licht in 2 Stufen auch einen Anschluss für ein kleines

Transistorradio (Zugang zu Information), einen Anschluss um jedwedes Handy zu laden (Kommunikation) sowie eine Möglichkeit Akku-Batterien

des Typs AA und AAA wiederaufzuladen.

SalvaSol Básico wird nur als Kit verkauft, welches neben dem Hauptprodukt folgende Komponenten umfasst: 5-W Photovoltaik-Modul, Transistorradio mit Kabel, Multi-Adapter zum Handyladen, 2 wiederaufladbare Akku-Batterien Typ AA, eine kleine Taschenlampe sowie eine

Transporttasche für Produkt und Zubehör.

Das Hauptprodukt sowie die Transporttasche werden unter umfangreicher Mitarbeit von geistig behinderten Menschen produziert.

Términos y condiciones